Ruhrberg Ingenieure


Direkt zum Seiteninhalt

Büroprofil

Profil






Ruhrberg Ingenieure
. 1967 wurde das Büro als Ruhrberg Ingenieurgemeinschaft von Herrn Dipl.-Ing. R. Ruhrberg gegründet, der zuvor als Leiter des Büros Dr. Ing. H. Homberg, Hagen im Großbrückenbau tätig war.
Seit 1990 wird das Büro Ruhrberg Ingenieure in Hagen von den Partnern Dipl. -Ing. W. Neumann und Dipl.-Ing. H.-J. Schmitz geführt und deckt das gesamte Spektrum des anspruchsvollen Ingenieurbaus ab.
Ziel der Tätigkeit des Büros Ruhrberg Ingenieure ist die materialübergreifende und interdisziplinäre Erarbeitung angemessener Tragstrukturen. Beim Umgang mit bauhistorischen Objekten entwickelt das Büro Ruhrberg Ingenieure denkmalverträgliche Lösungen. Traditionell gehört der Brückenbau in Entwurf, Planung und Prüfung zu einem unserer wichtigsten Aufgabenbereiche.






Leistungsspektrum im Brückenbau
. Im Tätigkeitsbereich des konstruktiven Ingenieurbaus deckt das Büro das gesamte Leistungsbild der HOAI ab. Im Auftrag kommunaler Verwaltungen und der Straßenverwaltungen der Länder erfolgen die Entwurfsplanung, die Ausführungsplanung, die Ausschreibung und die Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke, sowohl im Neubau als auch in der Instandsetzung. Das Tätigkeitsfeld erfasst darüber hinaus die statisch-konstruktive Prüfung, die Bearbeitung von Grundsatzproblemen und Machbarkeitsstudien aus dem Bereich des Brückenbaues im Auftrag der Straßenverwaltungen und des Bundesverkehrsministeriums. Im Vorfeld projektierter Instandsetzungsmaßnahmen erstellen wir Gutachten zur Nutzungs- und Gebrauchsfähigkeit von Bauwerken.


Entwurfsplanung im Brückenbau. Die kreative Gestaltung der in der Vergangenheit durchgeführten Entwurfsplanungen für Brückenbauwerke unter Beteiligung der Architektin Dipl.-Ing. I. Neumann führte zur Teilnahme an Einladungswettbewerben für die Gestaltung der Ingenieurbauwerke innerhalb von zwei jeweils ca. 20 km langen Autobahnabschnitten.
Die Wettbewerbe in den Jahren 2006 und 2007 wurden beide mit dem 1. Preis ausgezeichnet und führten zur Beauftragung. Bereits im Jahre 1995 wurde der Realisierungswettbewerb „Neubau der Königsbrücke Löhne“ gewonnen und das Bauwerk in den darauf folgenden Jahren realisiert.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü